Donnerstag, 21. November 2013

eat & STYLE in Köln

Nachdem ich mich nun wochenlang auf die eat & STYLE Messe in Köln gefreut hatte, war es am letzten Wochenende nun endlich soweit und ich war da!

Leider verlief mein Besuch dort doch etwas anders als geplant, da meine Freundin und ich kurzfristig dann doch unsere zwei Minis (4) mitnehmen mussten. Daher wird dieser Bericht nicht ganz so ausführlich, aber ich denke schon, das ihr einen Eindruck bekommen werdet, wie es dort aussah :-)

Die eat & Style in Köln fand vom 15.-17.11.2013 zum achten Mal in Köln statt und man konnte dort eine Mischung aus kulinarischen Erlebnissen (regionale & internationale Spezialitäten), Küchenneuheiten, Starköchen und Workshops zu diversen Themen erleben.

Es gab einiges zu entdecken, denn es waren nicht nur große, bekannte Marken hier vertreten, sondern auch kleinere Anbieter, deren Leckereien zum Probieren angeboten wurden.

Die Messe war in Halle 6 aufgebaut und zusätzlich gab es einen Außenbereich, der dem Thema Grillen gewidmet war.
Besonders dieser Grillspieß hatte es meinem Zwerg sehr angetan, da unsere Familie ja auch zu den Ganzjahresgrillern angehört :-)



Ich persönlich fand ja eher die allgemeinen Neuheiten wie Küchengeräte & Lebensmittel viel interessanter :-)
Nun gut, Thermomix und Tefal (Actifry) waren nun nicht neu, aber es ist natürlich immer wieder sehr interessant mitzuerleben, wie diese Geräte arbeiten und was sie alles leisten können.

Da es sehr voll war, war es auch schwierig, neben dem Kinderhüten, vernünftige Fotos zu machen, denn unsere Minis wollten natürlich immer mit auf den Bildern erscheinen :-) Und ihr wisst ja, was ich von Kinderfotos im Netz halte...

Nun ja, ein Stand hat uns definitiv sehr beeindruckt (besonders mich), denn seit der ANUGA bin ich ja bekennender Chai Fan und ich ich konnte mir nicht vorstellen, das mir der Chai von Krüger wirklich überzeugen könnte.
Doch ich wurde eines besseren belehrt :-) Die Damen an diesem Stand waren sehr freundlich und bezogen auch unsere Jungs mit ein und ließen sie auf die Knöpfe des vorhandenen Automaten drücken :-) Dadurch gab es für meine Freundin und mich eine Art kleine Pause, in der wir in Ruhe den Chai probieren konnten :-)



Wir probierten den Chai latte "Spicy India" (mit Chilli), "Classic India"(Typ Zimt-Vanille) und für die Jungs gab es einen auf Grüntee basierten "Fresh India" (Ingwer-Zitronengras) - absolut lecker...alle drei Sorten konnten uns überzeugen und werden wohl meine diesjährigen Wintergetränke. Idealerweise erhält man die Chais auch in Portionsbeuteln, so das eine Abwechslung in den Geschmacksrichtungen garantiert ist. Kein künstlicher Geschmack, sondern wohl abgestimmte Aromen sorgen für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis und so, wie ich es mitbekommen habe, waren alle Leute am Krügerstand sehr angetan von diesen Getränken.

Da ich ja Fan der italienischen Küche bin, war ich natürlich auch sehr begeistert, als ich sah, das es auch Stände gab mit der Überschrift "Italienische Feinkost". Leider hielt die Freude nur kurz, da sich die Stände wiederholten und es gab lediglich italienische Salamisorten en masse und ein paar wenige Käsesorten. Diese schmeckten zwar alle toll, aber ein wenig mehr als nur Salami bietet Italien ja nun doch :-)


Nach meinem ANUGA Besuch vor einiger Zeit bemängelte ich ja, das es auffällig viele Stände mit Olivenöl gab. Kurioserweise gab es auf der Eat & Style dagegen kaum etwas davon zu entdecken :-) Aber, ein Stand war sehr interessant und es ergab sich hier auch mal die Möglichkeit zu einem Gespräch und zum Austausch der Kontaktdaten.
Am Stand von Azada waren viele (aromatisierte) Olivenöle und Nussöle in diversen Geschmacksrichtungen ausgestellt mit kleinen Schälchen, so das man direkt probieren konnte.
es handelte sich hierbei um spanische öle und man konnte entweder einzelne Fläschchen erwerben oder aber auch tolle Geschenksets.




Da ich ja seit dem Sommer versuche das Olivenöl aus Baena zu bekommen (bisher erfolglos), kamen wir ins Gespräch darüber und ich erfuhr, das man wohl genau dieses Öl gerne ins Sortiment aufnehmen möchte :-) Daher tauschten wir auch unsere Kontaktdaten aus und ich hoffe doch sehr, das ich zukünftig eine Quelle gefunden habe für mein Lieblings-Olivenöl :-)
Aber auch die Öle von Azanda sind nicht zu verachten, ganz im Gegenteil - wer gerne außergewöhnliche Öle in der Küche verwendet, wird hier sicherlich fündig!! Ein Besuch des Onlineshops lohnt sich in jedem Fall!

Etwas ganz neues konnten wir auch entdecken: Quäse
Dies ist ein Käse, der aus Sauermilchquark hergestellt wird. Klingt ganz interessant und als Käsefreunde musste er probiert werden. Unser Fazit allerdings... neeee...schmeckt nicht wirklich nach Käse und fühlt sich im Mund einfach nur trocken an :-( Daher gehe ich hier an dieser Stelle auch nicht weiter darauf ein :-)

Was natürlich auch zu einer Lebensmittelmesse gehört sind Kochzeitschriften :-) Und davon gab es auch mehr als genug und da diese ja zu meiner Leidenschaft gehören...kam ich nicht daran vorbei :-) Da ich bereits einige schon durchgesehen habe, werdet ihr in der nächsten Zeit sicher noch einige Rezepte aus ihnen hier bei mir wiederfinden :-)


Weiterhin gab es natürlich auch diverse Stände zum Thema Wein, diese sparten wir uns aber aus, allein deshalb, da wir unsere Minis nicht ganz so sehr langweilen wollten :-)

Zum Thema Starköche... es gab die Möglichkeit bekannte Köche wie Horst Lichter, Stefan Marquard, Nelson Müller usw. im Kochtheater live auf der Bühne zu sehen. Hierfür benötigte man extra Tickets. auch ein Meet & Greet wäre möglich gewesen, jedoch konnten wir dieses halt nicht wahrnehmen wegen unserer Kinder. Solche Events möchte man dann natürlich auch genießen können.
Im Übrigen gab es auch keine Möglichkeit einen Blick auf das Kochtheater zu werfen, denn es fand in einem separat abgeteilten Bereich statt. Das es dort aber sehr stimmungsvoll zuging konnte man zumindest akustisch sehr gut mitbekommen :-)

Auch die Teilnahme an Workshops war durch die gegebenen Umstände nicht möglich, aber diese fanden in der Halle selbst statt, so das man zumindest ein wenig zusehen konnte.


U.a. gab es einen Workshop zur Zubereitung von Macarons des Ausstellers TörtchenTörtchen sowie einen Verkaufsstand, der durch die tollen Werke schon sehr hervorstach.
Sehen diese Sachen nicht toll und einladend aus?!



Es gab natürlich auch Bereiche, in den man sitzen konnte um etwas zu essen oder auch zu trinken...wie diese Cocktaillounge, die wir für eine kleine Pause nutzten :-)


Weiter ging es dann an einem Stand mit Cocktailtomaten. an diesem Stand gab es 3 Sorten, die man probieren und bewerten sollte. Eine der Sorten war ganz klarer Sieger und natürlich war es auch die "Haustomate" um die es dort auch ging: Honigtomate.


Eine wirklich tolle und leckere Züchtung und wir nahmen uns auch gleich welche für zuhause mit :-) Erhältlich sind die kleinen leckeren Tomaten auf diversen Wochenmärkten - also beim nächsten Einkauf die Augen auf halten :-) Ansonsten kann man auf der Internetseite auch nach Händlern in seiner Nähe suchen.

Da wir gerade beim Thema Markt sind... es gab einen Brotstand an dem man ausgiebig probieren konnte und auch von dort nahmen wir uns etwas für zuhause mit.


Hier gab es eine große Auswahl der Prümtaler Mühlenbäckerei (auch bekannt unter Original Eifeler Landbrot). Rechts im Foto seht ihr die Bierknacker, die wirklich mehr als lecker schmecken :-)

Wer keinen Marktstand in seiner Nähe findet, hat auch die Möglichkeit per Onlineshop zu bestellen.
Meine Empfehlung habt ihr auf jeden Fall und auch unsere Jungs waren von diesem Stand kaum weg zu bekommen :-)

Alles in allem war es ein toller Tag und nächstes Jahr werden wir auf jeden Fall wieder hin fahren. Dann aber garantiert ohne Kids :-) Ich hoffe, das wir dann die Möglichkeit bekommen werden auch an dem Kochtheater und den Workshops teilnehmen zu können, damit ich euch noch mehr Eindrücke vermitteln kann!

Kommendes Wochenende (22. - 24.11.2013) findet die eat & STYLE auch nochmal in Stuttgart statt und wer aus der Gegend kommt, sollte auf jeden Fall die Chance nutzen - es lohnt sich!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen