Freitag, 10. Mai 2013

Waffeltorte mit Himbeeren


Zutaten:
10 Herzchen-Waffeln (z.B. Schwedische Sahnewaffeln)

Creme:
1 Päckchen Götterspeise zum Kochen Himbeergeschmack
100 g Zucker
125 g Mascarpone
125 g Doppelrahm-Frischkäse
125g Sahne

Himbeeren zum Verzieren

Zubereitung:
Entweder backt man 10 Waffeln nach seinem Lieblingsrezept oder man nimmt übrig gebliebene Waffeln vom Vortag (das Rezept ist perfekt zur Resteverwertung!).


Für die Creme das Götterspeisepulver mit Zucker und 250 ml Wasser verrühren und erhitzen. Dabei rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat. In eine Schüssel füllen und in den Kühlschrank stellen bis die Masse zu gelieren beginnt.

ja, mein Mini musste mal wieder mit der Nase dabei sein :-)
Mascarpone und Frischkäse miteinander verrühren.


Sahne steif schlagen. Sobald die Götterspeise zu gelieren beginnt, rührt man die Frischkäsecreme unter.


Dann die Sahne unterheben.


Nun beginnt man mit dem "Turmbau": 
Man nimmt einen großen Teller (oder eine Servierplatte) und legt eine Waffel darauf.
Dann 2-3 EL der Creme darauf verteilen.


Eine weitere Waffel darauf legen und vorsichtig andrücken. Erneut 2-3 EL Creme darauf verteilen und wieder eine Waffel andrücken.

Pro Waffeltorte benötigt man 5 Waffeln (das Rezept reicht für 2 Waffeltorten).

Die oberste Schicht besteht aus Creme und zum Abschluss werden einige Himbeeren dekorativ auf der Creme verteilt.

Die fertigen Waffeltorten in den Kühlschrank stellen und mindestens 1 Stunde bis zum Anschnitt warten.



Anmerkungen:
- die Rezeptidee habe ich in einer "Enie backt" Sendung gesehen und zum Kindergeburtstag meines Sohnes zubereitet
- im Original wird statt Mascarpone Schmand verwendet, aber da ich noch etwas Mascarpone hatte, habe ich diesen verwendet - ich mag den sahnigen Geschmack und fand es sehr passend!
- da mir die Waffeln aus dem Originalrezept etwas zu trocken waren, habe ich stattdessen übrig gebliebene Schwedische Sahnewaffeln genommen, die einfach perfekt sind für dieses Rezept
- das Ergebnis ist nicht nur optisch toll, sondert auch geschmacklich wirklich klasse und meine Waffeltörtchen kamen bei den Kids toll an
- pro Torte erhält man 5 Stückchen und im Nu war alles weg gegessen :-)
- ich kann mir gut vorstellen, das man die Füllung auch gut variieren kann z.B. mit Zitrone oder Waldmeister
- die Torten sind schnell gemacht und man kommt ohne Backofen aus

Kommentare:

  1. Zwar schon gesehen, aber Deine Version ist um einiges schöner und leckerer. Mhm... und dann noch Cupcakes dazu. Ideal für so einen Kindergeburtstag.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lieb :-) Danke Anna und ja, die Jungs waren wirklich begeistert...ist halt mal was anderes :-)

      LG
      Sandra

      Löschen