Montag, 11. Februar 2013

Waffelkekse


Zutaten:
250 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/8 TL Salz
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
50 g gemahlene Mandeln
1 Ei (Gr. M)
150 g Butter oder Margarine

Schokoladenguss nach Geschmack

Zubereitung:
Alle Zutaten (außer Schokolade) in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.



Waffeleisen (Herzformen) auf mittlere Stufe stellen und nach Bedarf fetten.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen (pro Kugel ca. 10 g Teig).


Nun jeweils eine Teigkugel in die Mitte einer Herzform legen und das Waffeleisen schließen.


Die kleinen Waffeln goldbraun ausbacken und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Nach Wunsch mit flüssigem Schokoladenguss besprenkeln oder die Waffelkekse zur Hälfte eintauchen und dann gut trocknen lassen.



Aufbewahrung in einer gut schließenden Dose.



Anmerkungen:
- durch "LeckerTipps" bin ich auf die kleinen Waffelkekse aufmerksam geworden und musste sie unbedingt ausprobieren :-)
- ich hatte im Netz noch einiges über das Thema gefunden und ich konnte mich mal wieder nicht für ein bestimmtes Rezept entscheiden, also habe ich mir überall das beste heraus gesucht und mein eigenes Rezept "kreiert" :-)
- das Ergebnis könnt ihr hier sehen und ich bin wirklich begeistert, denn nun kommt mein Waffeleisen garantiert noch viel öfter zum Einsatz
- meine Jungs sind ebenfalls sehr angetan und ich kann mir gut vorstellen, das ich in Zukunft dieses Rezept sicher noch in verschiedenen Arten abwandeln werde: mal mit Rumaroma, Schokoblättchen, Kakao etc.
- allgemein hatte ich gelesen, das die Waffelkekse rund eine Woche halten sollen - dazu kann ich noch nichts sagen und ich denke auch, das sie keine Woche überleben werden :-D
- ich kann euch nur wärmstens empfehlen sie mal auszuprobieren, denn sie sind wirklich eine tolle Idee für nachmittags und Reste können aufgehoben werden
- sie sind schnell gemacht und das Rezept eignet sich auch hervorragend dafür, das man die Kinder mit einspannen kann
- dieses Rezept ergibt übrigens rund 60 Kekse!

Kommentare:

  1. Super idee, die mach ich demnächst zum Geburtstag.

    AntwortenLöschen
  2. I am going to be dreaming about these for days

    AntwortenLöschen
  3. Juchuuu....

    Die sehen ja so lecker aus! Lesen tut sich deine Variante(dein Rezept) auch toll, also werde ich das auch mal probieren. Super das du dich nicht entscheiden konntest so gibt es wieder ein neues Rezept (wird es nicht langweilig).
    Das ist lieb das du mich verlinkt hast aber ich habe es ja letztendlich auch nur im Netz gefunden - zeigt aber das du eine gute Food Bloggerin bist.

    P.s Habe es endlich geschafft deine schnellen Apfelteilchen zu machen - einfach lecker und wirklich schnell.


    Liebe Grüße - Kathrin

    AntwortenLöschen