Freitag, 6. März 2015

Energie-Bällchen


Zutaten:
120 g Erdnussbutter
50 g Kokosflocken, geröstet und abgekühlt
100 g Honig
80 g Haferflocken,kernig
50 g Leinsamen (geschrotet oder fein gemahlen)
1 EL Traubenzucker
4 EL Schokoladenstückchen (oder Mini-Borkenschokolade)
1 TL Vanilleextrakt oder 3 Tropfen Vanillearoma

Zubereitung:
Honig und Erdnussbutter in einer Schüssel leicht erwärmen, so das sich beides gut miteinander verrühren lässt.



Alle anderen Zutaten dazu geben und gut miteinander vermengen, so das eine einheitliche Masse entsteht.




Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.



Aus der Masse nun kleine Bällchen mit den Händen rollen. Ich habe Kügelchen mit einem  Durchmesser von ca. 1,5 - 2 cm (ca. 10 g/Stück) gemacht. Da die Masse recht kompakt ist, wollte ich vermeiden, das es im Mund zu einem unangenehmen Gefühl kommt, wenn man zuviel davon auf einmal isst.

Die fertigen Kugeln noch einmal gut durchkühlen lassen.



Man kann sie im Kühlschrank aufbewahren, aber wohl auch einfrieren, um sie nach Bedarf heraus zu holen. Das Rezept ergab bei mir 50 Stück.

Nährwertangaben für ein Energie-Bällchen (ca. 10 g):
43 kcal - 2,5 g Fett - 3,5 g Kohlehydrate (davon 2,4 g Zucker) - 1,3 g Protein - 0,9 g Ballaststoffe - 0,3 BE (Broteinheiten) - 13,3 mg Kalium - 6,3 mg Magnesium - 15 mg Phosphor (und natürlich noch weitere Vitamine und Nährstoffe in kleineren Anteilen)

Die Angaben sind ca. Angaben und variieren nach Verwendung der einzelnen Zutaten und nach Gewicht eines einzelnen Bällchens!

Anmerkungen:
- wer sich an meine Powerriegel aus den letzten Jahren erinnert, der wird auch Gefallen finden an diesen kleinen Häppchen.
- sie sind schnell gemacht, lassen sich gut zwischendurch essen und sorgen mit ihren Zutaten für einen schnellen Energieschub
- auch ideal für Kinder
- das Ursprungsrezept habe ich hier gefunden, aber ich habe es noch etwas abgeändert
- ähnliche Rezepte findet man im Netz zuhauf und ich denke mal, das man an diesen Bällchen noch einiges ändern könnte: gehackte Nüsse mit einarbeiten, Fruchtstückchen etc.
- da mein Mann solche Energiespender auf dem Rad benötigt, er hat ja auch nur begrenzte Mitnahmemöglichkeiten, habe ich einzelne Bällchen in Klarsichtfolie eingepackt, so das er sie locker am Rücken in seiner Tasche unterbringen kann

Wichtiges zu den Zutaten:
- Erdnussbutter: ist reich an Vitamin E und H, aber sie enthält auch sehr viel Eiweiß und wird auch aus diesem Grunde sehr gerne in Sportlernahrung verwendet. Aufgrund der Erdnüsse enthält dieses Produkt auch wertvolle Fette: hoher Anteil an ungesättigten und gesättigten Fettsäuren. Weiterhin enthalten: Kalium, Natrium, Magnesium
- Honig: liefert schnelle Energie (Kohlehydrate sind ausreichend vorhanden), enthält u.a. Magnesium, Aminosäuren
- Leinsamen: hoher Proteinlieferant, enthält auch jede Menge Omega-3 Fettsäuren und Ballaststoffe
- Kokosnuss: Kokos ist im allgemeinen sehr gesund, denn durch die Produkte werden der Stoffwechsel angeregt, der Cholesterinspiegel wird nicht belastet uvm. Kokos enthält einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren und ist ballaststoffreich
- Haferflocken: sie enthalten jede Menge Kohlenhydrate und Proteine (Eiweiß) - Kohlenhydrate gehören zu den Hauptenergielieferanten unseres Organismus; Proteine dienen dem Muskelaufbau und können den Fettabbau ankurbeln
- hoher Gehalt an ungesättigten Fettsäuren (senkt Risiko von Herzkrankheiten)
- Vitamine B1, B6 und E
- Zink, Eisen, Kalzium, Magnesium & Phosphor
- reich an Glucanen (Beta Glucan kann Cholesterinspiegel senken und wirkt positiv auf den Blutzuckerspiegel)
-Traubenzucker: wird gerne im Sport verwendet, da er schnell neue Energie liefert und sofort ins Blut übergeht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen