Sonntag, 7. September 2014

Maulwurfskuchen schnell & einfach


Zutaten:
Teig:
125 g Butter oder Margarine
65 g Zucker
2 Tropfen Orangenaroma
40 g geschmolzene und abgekühlte Zartbitterschokolade
2 Eier
65 g Mehl
1 Päckchen Puddingpulver Schokolade
1,5 TL Backpulver

Füllung:
3 mittelgroße Bananen
400 g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Schokoladenblättchen

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und eine Springform am Boden mit Backpapier belegen.


Fett mit Zucker und Orangenaroma schaumig aufschlagen, dann die Eier einzeln unterrühren.

Schokolade einrühren und dann Mehl, gemischt mit Puddingpulver und Backpulver, in zwei Portionen darüber sieben und einrühren.


Teig in die Springform füllen, glatt streichen und ca. 20 Minuten backen.

Herausholen, auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Auskühlen lassen.

Den ausgekühlten Boden wieder umdrehen und mit einem Löffel vorsichtig "aushöhlen" - dabei einen ca. 1 cm breiten Rand stehen lassen.


Die ausgehöhlten Kuchenreste mit den Händen fein zerkrümeln und beiseite stellen.

Bananen schälen und der Länge nach halbieren. Boden damit auslegen. Nach Bedarf in passende Stücke schneiden um die Lücken zu füllen.


Sahne mit Sahnesteif & Vanillezucker steif schlagen. Schokoblättchen zum Schluss unterrühren.

Die Sahnemasse auf dem Kuchen kuppelartig verteilen.


Nun die Kuchenkrümel gleichmässig über die Sahne verteilen, bis sie vollständig verdeckt ist.


Den fertigen Kuchen mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.


Anmerkungen:
- einer meiner Söhne hatte sich nach langer Zeit mal wieder Maulwurfskuchen gewünscht und mir gefiel die Idee auch ganz gut. Wir haben Sonntag und ich musste feststellen, das ich alles im Haus hatte, nur Bananensaft fehlte mir :-(
- egal, dann eben ohne :-) Heraus kam dann die schnelle und einfache variante aus der Springform, wobei man sich auch Gelatine sparen kann.
- für die "Originalversion" könnt ihr euch an dieses Rezept halten. 
- meinem Sohn fiel nicht auf, das dieses Mal etwas anders war ;-)
- der Kuchen schmeckt genauso gut wie mit Bananensaft und ich hatte das Gefühl, das er ohne sogar weniger mächtig ist
- da es "nur" ein schneller Sonntagskuchen werden sollte, habe ich jetzt nicht noch einen kleinen Maulwurf geformt, der oben rausschaut :-D Kann man natürlich gerne machen und Bilder dazu gibt es en masse im Netz...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen