Sonntag, 22. Juni 2014

Hähnchen-Reis-Pfanne nach Cajun Art


Zutaten: 
400 g Hähnchengeschnetzeltes
300 g Brokkoli, zerkleinert
1 kl. Dose Mais
100-150 ml Sahne
100 g Frischkäse, natur
150 g geriebenen Käse (perfekt wäre Cheddar, aber ich hatte auch nur Goudakäse im Haus)
ca. 1,5 EL Würzmischung im Cajun-Stil 
(selber zusammengerührtes Grundrezept
2,5 EL Paprikapulver
1 EL Cayennepfeffer
1,5 EL schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer)
2 EL Knoblauchpulver
1 EL Zwiebelpulver
je 1 gestr. EL Oregano & Thymian - getrocknet)
200 g Reis, ungekocht
235 ml Wasser
235 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
1 EL Öl
Salz & frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Als erstes wird das Hähnchenfleisch mit der Gewürzmischung eingerieben.


Wasser und Brühe in einem Topf zum Kochen bringen, den Reis bei aufgelegtem Deckel auf kleiner Stufe garen - hin und wieder umrühren.


Öl in einer weiten (nach Möglichkeit hohen) Pfanne erhitzen und das das Fleisch schön braun anbraten.


In der Zwischenzeit Mais abtropfen lassen. Fleisch an den Rand der Pfanne schieben, Brokkoli und Mais mit in die Pfanne geben und mit anbraten.

Sahne angießen und Frischkäse einrühren und ca. 5 Minuten auf kleiner Stufe (und aufgelegtem Deckel) köcheln lassen.


Geriebenen Käse einrühren und mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.


Den fertigen Reis unterheben und sofort servieren.

Anmerkungen:
- vor ein paar Tagen wollte ich schnell für meine Jungs etwas zu Mittag kochen und da die 3 gerne Hähnchen essen (im Gegensatz zu meinem Mann und mir), dachte ich mir, ich zauber mal eben schnell etwas...
- bei Pinterest hatte ich einige Rezepte mit Hähnchen & Brokkoli gesehen und hängen geblieben bin ich bei diesem hier
- ich habe es zwar doch als Pfannengericht zubereitet und muss sagen: absolut empfehlenswert!!
- allein die Gewürzmischung entfaltet schon beim Einreiben ins Fleisch seine Aromen und dann noch beim Anbraten...unbeschreiblich!
- das Gericht ist recht schnell zubereitet und das ganze Haus hat toll gerochen
- selbst mein Mann kam an und probierte und meinte sofort, das er davon auch gern probieren würde ;-)
- es sieht vielleicht nicht sonderlich ansprechend aus auf dem Foto, aber es schmeckt genial und alle (!!! selbst mein Großer hatte mal nichts zu meckern) waren sich einig, das ich das jetzt öfter machen darf :-)
- die Gewürzmischung habe ich mir jetzt auf Vorrat angerührt und werde sie demnächst auch mal zum Grillen verwenden als Rub
- wenn die Soße zu dick wird, einfach etwas Sahne oder auch Milch einrühren




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen