Donnerstag, 5. Dezember 2013

Pebber Nodder (dänische Pfeffernüsse)


Zutaten:
220 g weiche Butter
220 g Zucker
2 Eier (Gr. L)
400 g Mehl
1 TL Kardamom
1 Tl Zimt

Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Butter mit dem Zucker schaumig aufschlagen.


Die Eier einzeln unterrühren und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.

Mehl mit Kardamom und Zimt mischen und ebenfalls unterrühren.


Den Teig für ca. 2 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 170 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Nun aus dem Teig, mit leicht bemehlten Händen, walnußgroße Kugeln formen und mit etwas Abstand auf die Bleche legen.

Backzeit ca. 10-12 Minuten - die Pfeffernüsse sollten goldbraun sein!


Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben und in gut schließenden (Blech-) Dosen aufbewahren.



Anmerkungen:
- unsere deutschen Pfeffernüsse mag ich gar nicht und anfangs war ich doch sehr skeptisch, ob ich diese dänische Variante tatsächlich mögen würde :-)
- da ich nicht nur in der Adventszeit Zimt und Kardamom liebe, mussten diese Kekse aber ausprobiert werden und ich sage euch...ich bin sowas von begeistert :-)
- sie sind sehr zart (eher fein und krümelig) und der Geschmack ist einfach traumhaft
- auch meine Jungs sind gleich darüber hergefallen und meinten, das die Plätzchen "voll lecker" schmecken
- das Rezept stammt aus der Zeitschrift "Sweet Paul" (Ausgabe Winter 2013) und gehört ab sofort zu meinen neuen Lieblingsrezepten! Außerdem passt es ja auch gut zu meinem Vorhaben mit den internationalen Weihnachtsrezepten.
- der Teig ist schnell angerührt und auch die Kugeln lassen sich schnell und einfach formen und backen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen