Donnerstag, 21. November 2013

Blondies mit Cranberries á la Gordon Ramsay


Zutaten:
230 g Butter, plus extra zum Einfetten
180 g brauner Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanille-Extrakt, alternativ 5 Tropfen Vanillearoma
2 Eier
280 g Mehl
½ TL Natron
1 TL Backpulver
200 g weiße Schokolade
4 EL getrocknete Cranberries

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine ca. 23 x 23 cm große Form fetten und mit Backpapier auskleiden. Ich hatte nur eine Form, die ca. 25 x 16 cm groß ist und es hat auch funktioniert :-)

Mehl in eine Schüssel sieben, Natron und Backpulver dazu geben. Die Eier in einem extra Schüsselchen verquirlen.


Schokolade in Stücke bzw. Stifte schneiden.


Butter in einem Topf auf kleiner Stufe schmelzen.


Zucker und Salz dazu geben und mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen.


Vom Herd nehmen und Vanillearoma unterrühren.

Eier unter das Fettgemisch schlagen.


Nun die Eier-Fett-Mischung portionsweise unter das Mehl rühren damit es keine Klumpen gibt.


Zuletzt Cranberries und Schokolade unterheben.



Teig in die Form füllen und glattstreichen.


Form in den Backofen stellen und ca. 35-40 Minuten backen. Die Ränder sollen fest sein, aber die Mitte noch etwas weich.

Heraus nehmen und mindestens 10 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


In Stücke schneiden und servieren.

Anmerkungen:
- dieses ist das erste Rezept von Gordon Ramsay zum Thema backen an das ich mich heran gewagt habe. Ich muss dazu sagen, das ich hier auch gleich die Mengenangaben verändert habe :-)
- im Original kommen 340 g Zucker hinein, was mir für meinen Geschmack bereits viel zu viel war! Ich bekomme immer die Krise, wenn ich in einem Rezept lese, das die Zuckermenge höher ist als die Mehlmenge :-)
- weiterhin habe ich die Schokoladenmenge um 40 g reduziert, da ich nur noch 2 Tafeln á 100 g im Hause hatte
- laut dem Originalrezept kann der Kuchen, gut eingepackt, eine Woche lang aufbewahrt werden. Dies kann ich mir bei der Fettmenge sehr gut vorstellen, aber da ich ja nur eine kleine Form gebacken habe, wird der Kuchen nicht mal einen Tag hier überstehen :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen