Samstag, 17. August 2013

Meerestorte


Zutaten:
1/2 Rezept Grundteig für Rührkuchen, dabei die Flüssigkeit durch 50 ml Prosecco ersetzen)

500 ml Prosecco (alternativ Sekt)
100 g Zucker
3-4 EL Speisestärke
1 TL blaue Speisefarbe (z.B. dieses hier habe ich verwendet)

3 EL Himbeergelee

Mini-Butterkekse, Partyschirmchen und Gummibären für die Dekoration

Zubereitung:
Den Rührteig in einer Springform backen und danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mit einem Eßlöffel großzügig etwas mehr als die Hälfte des Kuchens aushöhlen (dieser Bereich wird später das Meer). Die Krümel in eine Schüssel geben und fein zerbröseln.


Einen Tortenring um den Kuchen stellen.


Prosecco und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Speisestärke & Speisefarbe mit einigen EL des Proseccos glatt rühren.



Speisestärke dazu geben und einmal aufkochen lassen, bis die Masse andickt.
Die Puddingmasse vorsichtig in die Form (ausgehöhlter Bereich) gießen und etwas auskühlen (fest werden) lassen. 2-3 EL Masse übrig lassen für später.


Das Himbeergelee erwärmen und mit einem Pinsel auf den Kuchen auftragen. Jetzt vorsichtig die Kuchenkrümel fest drücken für den Sandstrand.

UPS - HIER HABE ICH VERGESSEN EIN FOTO ZU MACHEN :-D SORRY!!

Jetzt nach Wunsch mit den Keksen, Gummibärchen und Partyschirmchen ausdekorieren. Evtl. mit etwas Puderzuckerglasur befestigen, falls es nicht so hält.
Ich hatte ja 2-3 EL Puddingmasse zurück gehalten und habe sie erneut erwärmt, damit ich am Rand etwas herunterlaufen lassen konnte - muss man aber nicht unbedeingt. Ich fand es aber recht passend :-)


Anmerkungen:
- die Torte habe ich gemacht für unsere Erzieherinnen im Kindergarten, da wir ihnen eine Freude machen wollten zum Jahresabschluss. Die beiden sind wirklich das beste Team, was man sich für seine Kinder wünschen kann und wir vom Elternrat waren der Meinung, das sie sich eine Belohnung verdient haben. Es gab für beide zwei Wellnessgutscheine für einen Entspannungstag und da musste halt noch das passende "Drumherum" her: die Meerestorte :-)
- sie ist recht schnell gemacht und ist halt nur für Erwachsene :-)
- ich durfte mir nachher sagen lassen, das sie wohl wirklich richtig lecker war, nur die Speisefarbe hat für blaue Münder gesorgt :-D


1 Kommentar: