Freitag, 4. Januar 2013

Tomatensauce mit frischen Kräutern


Zutaten:
800 g gehackte Tomaten (Konserve)
1,5 EL Olivenöl
1-2 Knoblauchzehen, gehackt
1 EL Tomatenmark
60 ml Rotwein
15 g Basilikumblätter , grob gehackt
15 g glatte Petersilie, grob gehackt
1 TL getrockneter Oregano
1/2 TL Zucker
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:
Das Öl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Knoblauch in den Topf geben und hellgelb werden lassen.


Die Tomaten zufügen (vorsichtig Spritzgefahr), dann die restlichen Zutaten einrühren.


Alles ohne Deckel ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen. Ab und zu umrühren bis die Tomaten zerfallen.

Noch mal abschmecken und zu Nudeln servieren.

Anmerkungen:
- mal wieder ein Rezept aus meinem USA Kochbuch von Sheila Lukins ("Herb Freshed Tomato Sauced"), das ich benötigte, um ein weiteres Rezept (Sloppy Joes) von ihr auszuprobieren 
- im Original handelt es sich um ein sehr "großes" Rezept, da sie die Tomatensauce aus 2,7 kg frischen Eiertomaten zubereitet, was mir zum einen zuviel war und zum anderen gibt es bei uns auch aktuell keine wirklich aromatischen Tomaten. Also habe ich das Rezept halbiert und eine große Dose gehackte Tomaten verwendet
- das Rezept ergibt rund 900 ml fertige Sauce
- man kann die Sauce abgedeckt im Kühlschrank gute 2 Tage aufbewahren, aber auch sehr gut einfrieren
- die Sauce ist genial vom Geschmack (fruchtig, tomatig und die Kräuter passen einfach perfekt) und schnell zubereitet
- selbst mein "Großer" (8 Jahre), der mittlerweile sehr zickig beim Essen ist, war begeistert und verschlang gleich 2 volle Teller :-)
- da mein Knoblauch wohl sehr intensiv war (ich fand ihn etwas aufdringlich beim ersten Versuch), habe ich die Menge mit 1-2 Knoblauchzehen angegeben. Einfach ausprobieren - ist ja auch Geschmackssache. Komplett weg lassen würde ich ihn aber auf keinen Fall!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen