Freitag, 19. Oktober 2012

Süße Fladen nach Flammkuchen Art


Zutaten:
220 g Mehl
0,5 TL Salz
120-140 ml Wasser (je nach Mehlsorte)
1 EL Öl

250 g Ricotta (z.B. von Galbani)
3 EL Sahne
1 Päckchen Vanillezucker

Obst nach Wahl, z.B, Äpfel, Trauben, Rosinen

Zimt-Zucker zum Bestreuen nach Geschmack

Zubereitung:
Mehl, Salz, Wasser und Öl zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und dann bei Zimmertemperatur ca. 20 Minuten ruhen lassen.


In der Zwischenzeit den Ricotta mit Sahne und Vanillezucker glatt rühren.


Den Backofen auf 230 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Den Teig dünn ausrollen (entweder auf dem Backblech oder als 4 kleinere Fladen).



Den (die) Teigfladen mit dem Ricotta bestreichen und nach Wunsch belegen. Äpfel in hauchdünne Spalten schneiden, Trauben halbieren - ganz nach Wunsch. Beeren können z.B. im ganzen aufgelegt werden.


Den (die ) Fladen in den Backofen geben und ca. 15 Minuten backen.

Herausnehmen und nach Geschmack mit Zimt-Zucker bestreuen und warm servieren.


Anmerkungen:
- ein schnelles Rezept um Flammkuchen zuzubereiten, wer mehr Zeit zur Verfügung hat, kann natürlich auch einen Hefeteig (siehe hier) vorbereiten.
- dieser Teig eignet sich natürlich auch für herzhafte Flammkuchen, dann sollte der Ricotta natürlich nicht mit Zucker, sondern mit Salz & Pfeffer gewürzt werden
- Man kann den Ricotta auch gegen Schmand austauschen (klassische Version)
- wenn man recht feste Äpfel nimmt, sollte man diese vorher in etwas Butter andünsten, damit sie weicher werden (Geschmackssache)
- eine schnelle und leckere Süßspeise (Dessert), die bei meinen Jungs sehr gut ankam, oder um es mit den Worten meines Sohnes zu sagen "mhhh, süße Pizza" :-)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen