Montag, 8. Oktober 2012

Halloween Cakepops


Zutaten:
300 g Kuchen- oder Kekse (bunt oder später Speisefarbe dazu geben; siehe Anmerkungen)
eine Handvoll Cornflakes
50 g Butter
100 g Frischkäse, natur
150 g Puderzucker
3-4 Tropfen Vanillearoma

Kuvertüre Vollmilch, weiß und rot (z.B. Wilton Candy Melts)
Dekoration nach Wunsch (z.B. Marzipan, Zuckerstreusel etc.)

Zubereitung:
Zunächst einmal wird der Kuchen (oder die Kekse) fein zerkrümelt, am besten in einer Küchenmaschine.



Das gleiche macht man mit den Cornflakes, nur diese nicht ganz fein mahlen.


Butter und Frischkäse schaumig schlagen und dann nach und nach den gesiebten Puderzucker dazu geben.


Zum Schluss das Vanillearoma unterrühren.

Die Krümel zu der Buttercreme geben und zu einer gebundenen und gut formbaren Masse verrühren.

Aus der Masse kleine Kugeln formen (ca. 3-5 cm Durchmesser) und diese auf ein großes Brett oder Backblech legen.


Mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen (je länger, desto besser).

Ich habe dieses Mal Schaschlikspiesse verwendet und diese halbiert. 

Die verschiedenen Kuvertüresorten schmelzen (Mikrowelle oder Wasserbad), immer einen Spieß ca. 1 cm tief in die Schokolade tauchen, mit der man einen Cakepop überziehen möchte, dann sofort in eine Kugel stecken und diese vollständig überziehen. Gut abtropfen lassen und dann nach Wunsch verzieren:

Augen:
die Cakepops zunächst mit weißer Schokolade überziehen und trocknen lassen.
Aus dem blauen und grünen Marzipan kleine Punkte ausstechen und diese mit einem Tropfen Schokolade mittig fest kleben.
Mit der dunklen Schokolade eine Pupille in die Mitte des Marzipans setzen und mit der roten Kuvertüre (mit Hilfe eines Zahnstochers) rote Streifen ziehen.

Gespenster:
Mit einem kleinen Löffel weiße Schokolade in Gespensterform auftragen und mit rot Augen setzen (nach Wunsch auch Münder).

Monstergesichter:
Mit Hilfe eines Zahnstochers Augen, Nase und Mund als Fratzen auftragen.

Hexenkugeln:
Lila farbene Zuckerstreusel auf die feuchte Schokolade verteilen.

Gekühlt aufbewahren!

Anmerkungen:
- ich hatte ja die Tage noch jede Menge Kekskrümel (bunt) durch meine Pinata Cookies übrig und wollte eigentlich "Regenbogen Cakepops" zubereiten. Jedoch überwog das "Grün" und ich dachte mir, das wäre doch mal eine perfekte Idee für Halloween :-)
- wenn man keine bunten Kuchen- oder Keksreste hat, kann man sicher auch unproblematisch die Buttercreme am Schluss grün einfärben mit Speisefarbe
- ich finde diese Cakepops zu Halloween sehr passend, da man garantiert nicht mit dem grünen Inneren rechnet, was z.B. bei einem Halloween Buffet absolut genial passt
- der Phantasie sind natürlich beim Dekorieren keine Grenzen gesetzt 


Kommentare:

  1. Da hast Du Dir ja wirklich viel Mühe gemacht mit den Cakepops :-)

    Und soviel Mühe muss doch glatt mit einem kleinen Award belohnt werden damit noch viele Follower dazukommen. http://sweet-kitchen-paradise.blogspot.de/2012/10/mein-erster-award.html

    LG,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. die sehen ja wirklich großartig aus, ganz toll gemacht

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  3. Die sind toll :) Schöne Idee, ich glaube das finden meine Zwerge auch gut!

    AntwortenLöschen
  4. Der Kuchen, den du als Grundmasse für die Cake-Pops benutzt hast, sieht ja spektakulär bunt aus. Da kann ja jeder Regenbogen einpacken :) Das Endprodukt sieht auf jeden Fall zum anbeißen aus und ich könnte in diesem Moment grade richtig neidisch werden. Vielleicht solltest du es auch mal mit Evil-Cakes versuchen, die auch aus der gleich Grundmasse gefertigt, aber dafür umso schauriger aussehen und perfekt für Halloween geeignet sind.

    Evil Cakes - Prossieben

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es sehr gut,vor allem da ich ein kind bin ;D.Bei meinen freundinnen auf der Halloween Party werden sie bestimmt gut ankommen

    AntwortenLöschen