Samstag, 18. August 2012

Brombeer-Muffins


Zutaten:
Teig:
180 g Mehl
170 g brauner Zucker
0,5 TL Salz
2 TL Backpulver
80 ml Milch
80 ml Öl
1 Ei
5 Tropfen Vanillearoma

200 g Brombeeren
etwas Mehl zum Bestäuben der Beeren

Streusel:
80 g Butter
50 g brauner Zucker
50 g weißer Zucker
80 g Mehl
1 gehäufter TL Zimt
1/8 TL frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:
Backofen auf 190 Grad vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden.

Für den Teig zunächst die trockenen Zutaten miteinander vermischen.


Dann die feuchten Zutaten miteinander gut verrühren.


Beides zusammenfügen und schnell verrühren. Feuchte und trockene Zutaten sollen sich nur soeben miteinander verbinden!


Die gewaschenen Brombeeren mit etwas Mehl bestäuben und dann vorsichtig unter den Teig heben.



Den Teig in die Muffinförmchen verteilen (ca. 1 gehäufter EL pro Form).

Die Streuselzutaten miteinander vermischen und auf die Muffins verteilen. 



Die Streusel sehen besonders toll aus, wenn man sie zwischen den Fingern zu flachen "Chips§ formt und so auf die Förmchen verteilt.


Die Muffins in den Ofen geben und ca. 20 Minuten backen.

Heraus nehmen und auskühlen lassen. Nach Wunsch kann man sie mit Puderzucker bestäubt servieren.


Anmerkungen:
- ein schnelles und einfaches Rezept
- diese Brombeer-Muffins schmecken einfach nur traumhaft gut und kamen auch bei unseren Kindern sehr gut an
- die Muffins sind sehr locker und saftig und schmecken auch nach 3 Tagen noch frisch (wenn sie so lange halten) :-)
- die Streusel sind keine typischen Streusel, denn durch die Kombination von weißem und braunem Zucker werden sie nicht wirklich knusprig, sondern eher etwas weicher
- ich war ja anfangs etwas skeptisch wegen der Zimt-Muskatnuss-Mischung, aber ich kann diese Gewürze hierbei nur noch wärmstens empfehlen


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Huhu Anke,
      ja, die sind so einfach und schnell gemacht und sooo lecker :-)
      Wir hatten ja die Brombeer-Pflück-Aktion mit den Kids und aus den Resten habe ich dann gedacht, probier mal was anderes aus und das Ergebnis war wirklich klasse!
      LG
      Sandra

      Löschen
  2. mhhhh leeeecker ein paar Brombeeren hätte ich auchnoch in meiner Küche stehen :P Danke für die Anregung und das Rezept ;)
    Liebe Grüße
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerne :-) Hoffe, sie schmecken dir genauso gut wie uns :-)
      LG
      Sandra

      Löschen