Donnerstag, 7. Juni 2012

Chocolate Chip Cookies


Zutaten:
250 g Margarine
200 g brauner Zucker
50 g weißer Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
375 g Mehl
1 TL Backpulver
1/4 TL Natron
300 g Schokolade (nach Geschmack, ich mische immer Zartbitter und Vollmilch)

Zubereitung:
Die Schokolade grob hacken, ich übergebe diesen Schritt immer meiner Küchenmaschine!

Margarine, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig aufschlagen (durch den braunen Zucker ruhig etwas länger schlagen).
Die Eier hinzufügen und einige Minuten weiter schlagen. Anfangs kann man die braunen Zuckerkörnchen noch gut erkennen, ich schlage immer solange, bis man sie kaum noch sieht.


Das Mehl mit dem Backpulver und Natron mischen und unterrühren. 

Zuletzt die Schokolade unterheben.


Den Backofen auf 190 Grad (Ober-Unterhitze vorheizen). Backbleche mit Backpapier auslegen.

Aus dem Teig mit einem Teelöffel kleine Mengen abnehmen und mit feuchten Händen zu Kugeln formen (Durchmesser ca. 3 cm) und diese auf das Blech setzen. Die Kugeln etwas platt drücken und auf genügend Abstand achten, da der Teig wirklich sehr gut auseinander läuft.


Backzeit ca. 12-15 Minuten.

Das Backpapier mit den Cookies vom Blech ziehen und etwas auskühlen lassen (die Kekse sind sehr weich). Dann auf einem Kuchenrost völlig auskühlen lassen und anschließend in eine gut schließende Dose (Blechdose) füllen.


Anmerkungen:
- ein typisches amerikanisches Rezept
- sehr leckere Cookies mit kleinen Schokostückchen
- im Vergleich zu den "deutschen" Cookies, die meist sehr fest bis hart sind, sind diese eher "chewy", also fast schon etwas weich von innen - wie ich finde, genial!
- die Cookies kamen in meiner gesamten Familie sehr gut an, nicht zuletzt durch die Konsistenz, da sie in keinster Weise trocken oder zu fest und krümelig sind
- ich war etwas faul :-) Normalerweise wird ca. 1/3 der Schokoladenstückchen vor dem backen noch mal separat auf den Teig gedrückt. Ich habe gleich die ganze Menge eingearbeitet und finde es auch so völlig ok
- für die Konsistenz ist wohl die Mischung von braunem und weißem Zucker, wie auch die Backzeit verantwortlich. Wenn man die Cookies zu lange im Ofen lässt, werden sie wohl eher knuspriger und trockener - ich denke, man muss es ausprobieren und nach eigenem Geschmack entscheiden


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen