Freitag, 4. Mai 2012

Marmorbrownies mit Käsesahne & Schokolade (Marbled Cream Cheese Brownies)



Zutaten:
Brownies:
120 g Bitterschokolade
250 g Butter
4 Eier
2 TL Vanilleextrakt oder 4-6 Tropfen Vanillearoma
380 g Zucker (geändert auf 200 g)
1 TL Salz
120 g Mehl, gesiebt

Käsesahne:
170 g Frischkäse, zimmerwarm
4 EL Butter, zimmerwarm
120 g Zucker (gendert auf 100 g)
2 Eier, leicht verquirlt
2 EL Mehl
2 TL Vanilleextrakt oder 4-6 Tropfen Vanillearoma

Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine rechteckige, tiefe Form (oder wie ich, eine halbierte Fettpfanne) einfetten. Ich habe die Form zusätzlich mit Backpapier ausgelegt, was sich als hilfreich empfahl.

Für die Browniemischung Schokolade und Butter in einem Topf bei geringer Temperatur schmelzen (oder Mikrowelle). Glatt rühren und beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.



Eier einzeln gut unterrühren, dazu am besten erst mal einen Schneebesen nehmen, da die Butter-Schokomasse sehr flüssig ist. 




Vanille, Zucker und Salz zugeben und ebenfalls gut rühren. 
Das Mehl dazu geben und schnell unterrühren (ab jetzt wieder einen Mixer benutzen), dann aber auch nicht mehr allzu lange schlagen.




Für die Käsesahnemischung werden Frischkäse und Butter in einer Schüssel mit dem Handrührgerät schaumig geschlagen. Zucker zugeben und glatt rühren.



Ei, Mehl und Vanille zufügen und ebenfalls gut verrühren.




Nun von der Browniemasse eine Tasse weg nehmen (oder nach Augenmaß etwas zurückbehalten) und den restlichen Teig in die Form füllen und glatt streichen.

Darüber die Käsesahnemischung verteilen und ebenfalls glatt streichen.



Die verbliebene Browniemischung vorsichtig auf der Käsesahne verteilen und mit einer Gabel durch die Oberfläche gehen, so das ein Marmormuster entsteht. Das ist die Original-Anleitung, da aber die braune Teigmasse fester ist als die Käsesahne, lässt sie sich nicht mehr besonders gut über die Käsesahneschicht verteilen. Ich habe den braunen Teig Eßlöffelweise darauf verteilt und dann mit dem Löffel vorsichtig glatt gestrichen. Dabei habe ich ebenfalls darauf geachtet, das sich ein Marmormuster bildet. Das klappte hervorragend.



In den Backofen geben und ca. 25 Minuten backen (Originalrezept 35-40 Minuten), bis er in der Mitte fest, aber noch feucht ist. Herausnehmen und auskühlen lassen.



Nach dem Auskühlen in Würfel von ca. 5 x 5 cm schneiden.


Ich habe nach dem Auskühlen ein zweites Blatt Backpapier genommen und die Kuchenplatte darauf gestürzt. Dann vorsichtig das Papier abgezogen und dann erst die Brownies geschnitten. Vorteil ist, das man so gleichmäßige Stücke hat, denn beim ersten Versuch klebten die Unterseiten zu fest am Papier.





Anmerkungen:
- wie bereits in meiner Rezension zu Sheila Lukins USA Kochbuch angemerkt, stammt dieses Rezept aus diesem Kochbuch
- es ist sehr einfach und schnell gemacht und die Brownies sehen auch optisch sehr schön aus
- bisher kannte ich nur die typischen Schokobrownies (mit und ohne Nüsse), aber mit Käsesahne konnte ich mir eigentlich kaum vorstellen. Das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen :-)
- im Originalrezept ist die Rede von einer runden Form von 22 cm Durchmesser und es wird auch nur das halbe Rezept gebacken. Da es mir zu wenig war für meine immerhungrigen Jungs, habe ich das Rezept verdoppelt und wie beschrieben in einer halbierten Fettpfanne gebacken
- da diese Brownies sehr mächtig sind, finde ich die Höhe ideal
- beim ersten Mal habe ich mich zuckermäßig an das Original gehalten und musste feststellen, das sie für unseren Geschmack viel zu süß waren. Deshalb die geänderte Zuckermenge oben in Klammern
- sehr lecker, schokoladig & saftig



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen